SUMACH UND ZAATAR

Genussvoll orientalische Küche

Sumach und Zaatar sind in der orientalischen Küche nicht wegzudenken! Richtig so, denn dafür schmecken die rote fruchtig, leicht herb und säuerliche Sumachfrucht und die Zatar-Mischung aus Sesam, Thymian, Majoran und Oregano auch viel zu lecker. Zwei Wochen lang wird es eine ausgefallene Karte geben, bei der dieses wundervollen Gewürzduo die Hauptrolle spielt und ergänzt wird durch viele anderen Gewürze. Ob das Sumach-Sandwich mit Kikok-Hühnchen und Tahinisauce oder die Zaatar-Platte: Bei der ein kross gebratener Schweinebauch mit Korinadersalz gewürzt und in Zaatar-Marinade eingelegte Rippchen mit Mango-Grapefruit-Salat eure Geschmacksnerven glücklich machen. Aber auch fleischlos gibt die Karte von Sumach und Zaatar so einiges her. Ein absolutes Muss sind karamellisierte Ingwer-Chili-Auberginen mit süßem Safran-Omelette auf Reis oder die knusprigen Blumenkohl-Kumin-Bratlinge auf rotem Linsengemüse mit Zaatar-Joghurt-Dip. Essen macht Freunde – Dafür gibt es für euch als Abendspecial eine orientalische Mezze-Platte mit frittierten Oliven, Polenta-Chips mit Rote-Beete-Dip, Hummus aus gebratenem Sellerie und vieles mehr. Lasst euch inspirieren und genießt zwei würzige und abwechslungsreiche Wochen im LADEN EIN.